Interdisziplinäre Clearingstelle

Bei schwerwiegenden (Schul-)Problemen von Kindern und Jugendlichen ist es sinnvoll und hilfreich einen multiprofessionellen Blick auf die Thematik zu richten.  Jugendämter, das Gesundheitsamt und die Schulpsychologische Beratungsstelle können für Kinder und Jugendliche die interdisziplinäre Clearingstelle anfragen.

Das Ziel ist, einen systemischen Blick auf diese Fallkonstellationen zu richten, um neue Möglichkeiten und Chancen auf Veränderung zu eröffnen. Die beteiligten Institutionen verpflichten sich, die gemeinsam erarbeiteten Handlungsschritte umzusetzen. Die Interdisziplinäre Clearingstelle hat ein Team von ständigen Mitgliedern, beratenden Mitgliedern und Teilnehmer*innen, die für die jeweilige Fallberatung notwendig sind. Die Organisation und Koordination nimmt hierbei das Bildungsbüro wahr.

Die Interdisziplinäre Clearingstelle im Kreis Borken gibt es nun schon seit 2017. Sie hat sich zu einer festen und gut frequentierten Institution entwickelt.

Die ständigen Mitglieder sind:

  • Frau Barenberg, Kinder und Jugendgesundheit, Kreis Borken
  • Frau Elkemann, Schulaufsicht im Kreis Borken
  • Herr Dr. Borchers, Regionale Schulberatungsstelle Kreis Borken
  • Frau Watermeier, Fachbereichsleitung  Jugend und Familie, Kreis Borken
  • Frau Rolvering, Bildungsbüro Kreis Borken
Ansprechpartner*in

Anne Rolvering

Tel: +49 2861 681-4145
a.rolvering(at)kreis-borken.de